Dehiszenzdefekte um Implantate

Klinischer Fall: Die vier bis sechs Wochen nach Zahnextraktion zeitgleich mit Implantatinsertion durchgeführte Knochenaugmentation begünstigt das langfristige ästhetische Erscheinungsbild.

 

Geistlich Biomaterialien unterstützen die Rekonstruktion bukkaler Dehiszenzen zum Zeitpunkt der Implantatinsertion für ein stabiles Langzeitresultat.

 

Referenzen

  1. Rothamel D et al. Clin. Oral Implants Res. 2005; 16(3): 369-378. (Pre-clinical study)

  2. Gielkens PFM et al. Clin. Oral Implants Res. 2008;19:516-521. (Pre-clinical study)

  3. Rothamel D et al. Int J Oral Maxillofac Implants. 2012 Jan–Feb;27(1):146–54. (Pre-clinical study)