Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB

1. Geltungsbereich

1.1 Geistlich Biomaterials Vertriebsgesellschaft mbH erbringt alle Lieferungen und Leistungen ausschließlich unter Geltung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (fortan: AGB). Entgegenstehende oder abweichende Bedingungen des Vertragspartners erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten der Geltung ausdrücklich zugestimmt. Dies gilt insbesondere für allgemeine Bedingungen des Vertragspartners, auch wenn wir ihnen nicht ausdrücklich widersprochen oder die Leistung vorbehaltlos ausgeführt haben.

1.2 Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch für zukünftige Geschäfte, selbst wenn sie im Einzelfall nicht beigefügt sein sollten. 

1.3 Mündliche oder fernmündliche Nebenabreden, Änderungen oder Ergänzungen des Vertrages bedürfen zu Beweiszwecken unserer schriftlichen Bestätigung. Andere Beweismittel bleiben davon unberührt.

1.4 Das Kursangebot richtet sich nur an Unternehmer (§ 14 BGB) und damit nur an natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss des Dienstvertrags (Kursbuchung) in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln.

 

2. Angebot und Vertragsschluss

2.1 Unsere Fortbildungsangebote verstehen sich grundsätzlich als Aufforderung zur Registrierung und sind daher freibleibend. Der Vertragspartner kann sich telefonisch, schriftlich, per Fax, per E-Mail oder über das auf unserer Webseite integrierte Anmeldesystem anmelden.

2.2. Entscheidet sich der Vertragspartner für das Anmeldesystem auf unserer Webseite, kann der Vertragspartner aus unserem Online-Fortbildungsangebot die gewünschten Fortbildungsveranstaltungen über den Button „Anmelden“ auswählen. Auf der Folgeseite („Online-Kursanmeldung“) wird der Vertragspartner gebeten, die für die verbindliche Buchung benötigten persönlichen Daten (u.a. Kontaktdaten und Rechnungsadresse) anzugeben. Diese Angaben sind als Pflichtangaben (*) gekennzeichnet.

Um die Bestellung fortführen zu können, muss der Vertragspartner zuvor durch Klicken auf das Feld neben „Ich akzeptiere die allgemeinen Geschäftsbedingungen" ein Häkchen setzen, wodurch er die vorliegenden AGB akzeptiert und dadurch in sein Angebot aufnimmt.

Nach einem Klick auf den Button „weiter“ werden dem Vertragspartner auf der darauf folgenden Schaltfläche abschließend nochmals alle Buchungsdaten als Übersicht angezeigt.

Erst mit Betätigen des Buttons „kostenpflichtig anmelden“ am Ende des Buchungsvorgangs sendet der Vertragspartner sein verbindliches Angebot ab. An dieses ist er 14 Tage ab Betätigen dieses Buttons gebunden, längstens aber bis zum Veranstaltungstag.

Während des gesamten Buchungsvorgangs hat der Vertragspartner die Möglichkeit sämtliche Angaben nochmals zu überprüfen, zu ändern (auch über die Funktion „zurück“ des Internetbrowsers) bzw. die Anmeldung abzubrechen.

Nach Absendung der verbindlichen Anmeldung erhält der Vertragspartner von uns zunächst eine automatische E-Mail über den Eingang seiner Anmeldeanfrage, die noch nicht zum Vertragsschluss führt (automatische Empfangsbestätigung). In dieser E-Mail wird der Inhalt der Anfrage des Vertragspartners nochmals aufgeführt. Sie kann über die Funktion „Drucken“ ausgedruckt werden.

2.3 Soweit wir Ihr Buchungsangebot annehmen, senden wir dem Vertragspartner auf dem Postweg eine Veranstaltungsrechnung. In der Versendung der Veranstaltungsrechnung liegt zugleich unsere Annahmeerklärung Ihres Buchungsangebots. Mit Zugang der Rechnung kommt eine verbindliche Kursbuchung zustande. Eine separate Annahmebestätigung per E-Mail erfolgt in diesem Fall nicht.

2.4 Da die Teilnehmerzahl bei Fortbildungsveranstaltungen in der Regel begrenzt sind, werden die Anmeldungen zu den einzelnen Veranstaltungen in der Reihenfolge des Eingangs der Buchungsangebot berücksichtigt. Dies erfolgt im Rahmen der Geschäftszeiten der Geistlich Biomaterials Vertriebsgesellschaft mbH.

2.5 Die Vertragssprache ist deutsch. Der Vertragstext (Buchungsdaten und AGB) werden bei uns gespeichert. Die Speicherung im Rahmen unseres webbasierten Buchungssystems ist jedoch nur befristet bzw. für den Vertragspartner nicht zugänglich, weshalb der Vertragspartner selbst für einen Ausdruck oder eine gesonderte Speicherung zu sorgen hat.

 

3. Zahlungsbedingungen / Aufrechnungsverbot

3.1 Den Veranstaltungspreisen der Firma Geistlich Biomaterials Vertriebsgesellschaft mbH liegen die derzeitigen Tarife der Leistungsträger zugrunde. Alle Preise sind Nettopreise und gelten zuzüglich Mehrwertsteuer in jeweiliger gesetzlicher Höhe.

3.2 Der Veranstaltungspreis ist bis spätestens 6 Wochen vor der Veranstaltung ohne Abzug zu bezahlen.

3.3 Gegenüber unseren Zahlungsansprüchen ist die Aufrechnung mit Gegenforderungen oder die Ausübung eines Zurückbehaltungsrechtes ausgeschlossen, es sei denn, die Gegenforderung oder das Zurückbehaltungsrecht ist unbestritten, rechtskräftig festgestellt oder entscheidungsreif.

3.4 Die Rechnungsstellung erfolgt elektronisch an die angegebene E-Mail-Adresse.

 

4. Fortbildungspunkte

Fortbildungspunkte werden nach den aktuellen Leitsätzen zur zahnärztlichen Fortbildung von KZBV, BZÄK und DGZMK sowie den Empfehlungen der BZÄK und DGZMK vergeben.

 

5. Rücktritt, Änderung, Leistungen Dritter

5.1 Rücktritt durch den Vertragspartner

Der Vertragspartner kann bis 4 Wochen vor Kursbeginn vom Vertrag zurücktreten. Der Rücktritt hat in schriftlicher Form an Geistlich Biomaterials Deutschland Vertriebsgesellschaft mbH zu erfolgen. Bei Rücktritt des Vertragspartners an Kursen der Firma Geistlich Biomaterials bis 4 Wochen vor Kursbeginn wird ein Betrag von 26,– € pro Person als Bearbeitungsgebühr einbehalten. Dem Vertragspartner steht der Nachweis frei, dass im Zusammenhang mit dem Rücktritt keine oder wesentlich niedrigere Kosten entstanden sind. Der Vertragspartner ist dann nur zur Zahlung der tatsächlich angefallender Kosten verpflichtet. Nach diesem Zeitpunkt erfolgt keine Erstattung mehr.

5.2 Absage / Änderung der Veranstaltung durch Geistlich Biomaterials Vertriebsgesellschaft mbH

Die Firma Geistlich Biomaterials Vertriebsgesellschaft mbH behält sich vor, die Veranstaltung bis drei Wochen vor Beginn zu stornieren, wenn eine vorgesehene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird oder der Referent erkrankt.

Sollte ein Referent kurzfristig ausfallen behält der Veranstalter sich das Recht vor, diesen durch einen gleichwertigen Referenten zu ersetzen.

Änderungen hinsichtlich Räumlichkeiten Kursinhalten, kann Geistlich Biomaterials Vertriebsgesellschaft vornehmen, sofern organisatorische Gründe dies erfordern und dies dem Vertragspartner unter dem Gesichtspunkt erwartbarer Flexibilität zumutbar ist und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Fortbildung nicht beeinträchtigt.

5.3 Für zwischen dem Vertragspartner und Dritten vereinbarte Leistungen wie z.B. Reisebuchungen, Hotelbuchungen und Hotelstornierungen ist der Vertragspartner stets selbst verantwortlich.

 

6. Haftungsbeschränkung

Schadensersatzansprüche des Vertragspartners bestehen nur bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit oder bei schuldhafter Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht. Wesentliche Vertragspflichten sind dabei solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglichen, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet oder auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. Im Falle einer leicht fahrlässigen Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht ist unsere Haftung auf vorhersehbare, vertragstypische Schäden und bis zur Höhe von 500.000,00 Euro bei Sachschäden und 100.000,00 Euro für reine Vermögensschäden begrenzt. 

Unsere Haftung bei arglistigem Verschweigen von Mängeln, bei Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie, bei Ansprüchen aufgrund des  Produkthaftungsgesetzes sowie unsere  Haftung für Tod, Körper- und Gesundheitsschäden bleibt hiervon unberührt. Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder beschränkt wird, gilt dies auch für die persönliche Haftung unserer gesetzlicher Vertreter Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

Der Veranstalter ist nicht für den Inhalt der Vorträge von Referenten verantwortlich. Schadenersatzansprüche für fehlerhafte und unvollständige Aussagen, die von Dritten gemacht werden, bestehen gegenüber dem Veranstalter nicht.

7. Schlussbestimmungen

7.1 Erfüllungsort ist Baden-Baden.

7.2 Ist der Vertragspartner Kaufmann oder juristische Person des öffentlichen Rechts oder hat er keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland so ist Baden-Baden als Gerichtsstand vereinbart.

7.3 Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig sein oder werden, oder eine Lücke enthalten, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Die Parteien werden sich bemühen, die unwirksame oder nichtige Bestimmungen durch eine Regelung zu ersetzen, die rechtlich zulässig ist und der ursprünglichen Bestimmungen am nächsten kommt. Im Falle einer Lücke werden sich die Parteien bemühen, eine Regelung zu finden, die nach Sinn und Zweck dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen vereinbart worden wäre, wenn die Parteien die Angelegenheit von vornherein bedacht hätten.

7.4 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

 

 

Fragen zum Fortbildungsmanagement:

So erreichen Sie mich:

BSK7338_01.jpg
Bettina Schmitz-Bensberg
Fortbildungsmanagement
07223 9624-13
Fragen zu Ihrer Anmeldung oder Rechnung?

So erreichen Sie mich:

Maria_Wonneneberg.jpg
Maria Wonnenberg
Marketingassistentin
07223 9624-40
Fragen zu Ihrer Anmeldung oder Rechnung?

So erreichen Sie mich:

Alilovic_Bianca_01.jpg
Bianca Alilovic
Marketingassistentin
07223 9624-16
07223 9624-9916