Geistlich News

25. September 2019

Grosses Kino für kleines Granulat

Geistlich Pharma verfügt nicht nur über eine Unternehmensgeschichte seit 1851, sondern kann auch die Geschichte ihrer Knochen-Expertise erzählen. Das beweist das neue Movie «The Best Kept Secret».

Der neueste Streich von Geistlich handelt von der sogenannten «Blackbox» der Geistlich Bio-Oss®-Produktion und gibt zwei Perspektiven wieder: Interner Protagonist ist der Leiter der Materialentwicklung und Produktionstechnologie, als externe Stimme und Anwender von Geistlich Bio-Oss® fungiert ein renommierter Zahnarzt.

Kernkompetenz Knochen

Die fragliche «Blackbox» vereint vier Produktionsschritte in sich, so u.a. die Extraktionsanlage als deren Herzstück. Weiter ist die Produktion von Geistlich Bio-Oss® in 255 spezifischen Dokumenten festgeschrieben und sie umfasst 20 Qualitätskontrollen. Was einst mit dem Pionier Dr. Peter Geistlich in den 1980er-Jahren begann, wird heute als das natürliche «state-of-the-art»-Knochenersatzmaterial in der oralen Knochenregeneration betrachtet. Niederschlag findet es in über 1'000 wissenschaftlichen Publikationen. Der von «Sooli Film» (Regie: Ueli Stöckli) produzierte Film unter dem Titel «The Best Kept Secret» macht die DNA von Geistlich erlebbar: Hingabe an die Wissenschaft, eine geballte Ladung an Know-how unter einem Dach.  

Hüter des heiligen Grals

Zur Story: Der Anwender des Produkts will dem Geheimnis um «Blackbox» auf die Spur kommen, der Geistlich-Fachmann als Hüter des heiligen Grals darf dieses aber unter keinen Umständen preisgeben. Mit dem Film einher gehen malerische Landschaftsimpressionen, anregende Innenaufnahmen. Die Musik setzt Akzente und spielt eine tragende Rolle. Dies und anderes mehr verspricht das neueste Geistlich-Movie.

Film ab –  «The Best Kept Secret»