Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.

Diese Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.

Orthopädische Knorpelregeneration

Knorpel und Knorpelschäden

Knorpel ist das Gewebe, das Knochenoberflächen voneinander trennt. Gelenkknorpel hat eine einzigartige Zusammensetzung und Struktur. Aufgrund seiner Eigenschaften kann er hohen Druck und Gleitkräfte aufnehmen und auf die Knochen übertragen. Er bildet außerdem eine perfekte gleitende, "selbstschmierende" Oberfläche, die ein Gleiten und Drehen der Knochen gegeneinander ermöglicht.

Verletzungen der Gelenke und des Gelenkknorpels können plötzlich bei Sport, Fitnesstraining und Unfällen auftreten. Da Knorpel über keine Blutgefäße verfügt und die Knorpelzellen selbst nur eine geringe Regenerationsfähigkeit haben, ist eine Heilung dieses Gewebes schwierig zu erreichen. Mit der Zeit werden unbehandelte Schäden größer, da der angrenzende Knorpel durch Ungleichmäßigkeiten an den Defekträndern zusätzlich geschädigt wird.

Knorpel regeneriert sich nicht von selbst. Zur Erneuerung von beschädigter Gelenksoberfläche haben sich drei Methoden als wirksam erwiesen. Dabei handelt es sich um die Mikrofrakturierung, die Autologe Chondrozyten Transplantation (ACT) und die Autologe Matrixinduzierte Chondrogenese (AMIC®).

 

 

Dr. Sanja Saftic
International Product Manager