Geistlich Fibro-Gide®

Die Handhabung von Geistlich Fibro-Gide® ist im Vergleich zu Bindegewebetransplantaten sehr einfach:

    • Unbegrenzte Verfügbarkeit und konstante Qualität.1
    • Nach dem Abmessen des Defekts kann die Matrix auf die erforderliche Größe und Dicke zugeschnitten werden.1
    • Einmal befeuchtet kann die Matrix weiterhin auf die benötigte Größe und Dicke angepasst werden.1
    • Geistlich Fibro-Gide® kann einfach vernäht werden.1
    • Es ist keine vorherige Behandlung oder Befeuchtung erforderlich: Die sehr guten hydrophilen Eigenschaften der Matrix sorgen für eine rasche Hydrierung durch Patientenblut und/oder steriler Kochsalzlösung. Dabei ist eine Volumenzunahme von ca. 25 % zu erwarten.1
    • Die durchfeuchtete Matrix passt sich den Konturen an und haftet gut am Defekt.1
    • Ausdrücken & Rehydrierung: Nach dem Ausdrücken kehrt die Matrix nach Wiederbefeuchten in ihren Ausgangszustand zurück (bitte beachten Sie das zusätzliche Aufquellen um ca. 25 %).1
    • Bei der Anwendung von Geistlich Fibro-Gide® bedarf es keiner zweiten Operationsstelle.2-5
    • Bei einer Weichgewebevolumenaugmentation um Implantate und Zähne sollte Geistlich Fibro-Gide® stets in einer gedeckten Einheilung angewandt werden.1

     

    Referenzen:

    1. Data on file. Geistlich Pharma AG, Wolhusen, Switzerland.
    2. Thoma DS. et al. J Clin Periodontol. 2016 Oct; 43(10): 874–85.
    3. Sanz M. et al. J Clin Periodontol 2009; 36(10): 868-76.
    4. Del Pizzo M. et al. J Clin Periodontol. 2002 Sep; 29(9): 848–54.
    5. Soileau KM. & Brannon RB. J Periodontol. 2006 Jul; 77(7): 1267–73.