Hohe Investitionen in Forschung und Entwicklung

Die Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern und Forschern ist für den wissenschaftlichen Ansatz von Geistlich entscheidend. In der unternehmenseigenen Forschung und Entwicklung arbeiten top qualifizierte Wissenschaftler und Entwickler an der Weiterentwicklung von Biomaterialien. Das Unternehmen hat verglichen mit der Gesamtmitarbeiterzahl einen aussergewöhnlich großen Forschungs- und Entwicklungsbereich und tätigt kontinuierlich hohe Investitionen in modernste Technologie und Ausstattung. Ein weiterer Fokus des Unternehmens liegt auf dem intensiven Austausch mit Universitäten auf der ganzen Welt.

 

Breit gefächerter Forschungsbereich

Die Forschung umfasst verschiedene Bereiche: Von der Zellbiologie, Biochemie, Materialforschung bis hin zur Forschungsanalytik und letztlich der Verfahrensentwicklung sind alle relevanten Bereiche abgedeckt, die bei der Regeneration von Knochen und Gewebe eine Rolle spielen. Aufgabe der Forschung ist es, biogene Matrixstrukturen zu entwickeln.

“Wir investieren kontinuierlich in unsere Forschung.“
Dr. Terance Hart, CSO Geistlich Pharma

Ziel ist es, eine optimale Interaktion zwischen Material und Körper zu erreichen – für die Regeneration natürlicher Gewebe. Geistlich stellt an sich den Anspruch, ein tiefes Verständnis für biologisches Verhalten von Matrixstrukturen entwickelt zu haben. Seit seinen Anfängen im Jahre 1851 beschäftigt sich das Unternehmen mit der Verarbeitung und Veredelung von Knochen- und Kollagenmaterialien. Zudem zielt das Unternehmen darauf ab optimale Produkte für die Praxis herzustellen sowie deren klinische Wirksamkeit hieb- und stichfest zu untermauern.

 

Hunderte von Studien belegen Wirksamkeit

Bislang sind mehr als 700 wissenschaftliche Publikationen zu den Geistlich Biomaterialien erschienen. Alle Neuentwicklungen von Geistlich Pharma werden so lange getestet, bis sie voll und ganz dem hohen Anspruch des Unternehmens in Sachen Qualität, Sicherheit und Wirksamkeit gerecht werden. Wichtig ist für die Geistlich Pharma AG zu erfahren, was die Experten für die richtige Behandlung ihrer Patienten wirklich benötigen. Dafür kann das Unternehmen auf ein dichtes Netz von internationalen Experten zurückgreifen. Mit Praktikern und führenden Meinungsbildnern entwickelt die Geistlich Pharma AG neue Produkte und Behandlungskonzepte und investiert kontinuierlich in Studien.

 

Wissenschaftlichkeit im Fokus

Von Anfang an prägt die Wissenschaftlichkeit und Kooperationen mit Universitäten das Unternehmen. Mit internationalen Forschern - vor allem mit Prof. Dr. Philip J. Boyne von der kalifornischen Universität Loma Linda - hat Dr. Peter Geistlich Pionierarbeit geleistet in dem Gebiet der Knochenregeneration und das Knochenersatzmaterial Geistlich Bio-Oss® und die Kollagenmembran Geistlich Bio-Gide® entwickelt. Diesem Ansatz der wissenschaftsbasierten Entwicklung ist Geistlich Pharma AG treu geblieben. Auch in Zukunft wird Geistlich Pharma AG seine intensive wissenschaftliche Forschung und hohe Investitionen in diesem Bereich fortsetzen.

 

 

Mirjam_Kessler_140x140.jpg
Dr. Mirjam Kessler
Director Corporate Communications